Vorgarten mulchen

Nacktschnecken im Garten nicht direkt entfernen

Oft bekommen wir Fragen, wie man Nacktschnecken aus dem Garten entfernen kann. Wir sind aber ganz und gar gegen das Töten von Schnecken. Ich würde mir eher mal darüber Gedanken machen, warum so viele Nacktschnecken im Garten sind. Offenbar fehlt es ihnen an natürlichen Feinden. Der Tigerschnegel soll Gelege und Jungtiere der Nacktschnecken fressen. Man kann ihn wohl sogar im Internet kaufen. Dazu würde ich mich aber informieren, was der Tigerschnegel sonst noch für Lebensbedingungen braucht.
Laufenten mieten bringt auf Dauer doch wohl nicht viel. Die fressen dann die Schnecken auf (die sie finden können) und aus den bereits gelegten Eiern schlüpfen wieder neue Schnecken.
Ich wundere mich, dass so viele Leute Schneckenplagen haben. Ich hab bei uns schon ewig keine Nacktschnecken mehr gesehen, nur die netten mit Häuschen. Dafür hatte ich neulich einen Tigerschnegel gefunden. Ich nehme an, dass die bei uns für Ordnung sorgen. Wer Gift und Ähnliches im Garten einsetzt, tötet auch alle Nützlinge ab. Auf lange Sicht sind Nützlinge die beste Lösung. Dafür braucht man aber ein bisschen Geduld und Verständnis für die Natur.

Ich hatte in meinem Garten immer Ecken mit kleinen Wildbeeten und hatte nie Probleme mit Schnecken dadurch. Dafür aber viele Tigerschnegel und Schnecken mit Häuser in allen Größen, die waren dann da. Mit solchen Beeten tut man nicht nur der Natur einen Gefallen, sind auch noch wunderschön anzusehen.

Weinbergschnecken fressen ebenfalls Salate, Setzlinge und Blumen. Dass sie die spanische Wegschnecke fressen ist nicht richtig. Wenn überhaupt fressen sie die Eier der Nacktschnecke. Es ist ein Gerücht dass der Tigerschnegel und die Weinbergschnecke das beste Gegenmittel sind. Sie sind zwar besser als die Nacktschnecken im Beet zu haben, dennoch können Sie genau so gefräßig sein. Immerhin sind sie heimisch und gehören zu unserer Natur in Deutschland.

Wir empfehlen immer gerne den Strapazier-Rasen von WOLF bei Amazon.

Gefragt von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.