Vorgarten mulchen

Vorgarten mulchen

Hallo liebe Gartenfreunde, ich möchte unseren neu angelegten Vorgarten mulchen. Hat von euch jemand Hackschnitzel verwendet und möchte mir seine Erfahrung mitteilen? Oder was wäre die Alternative? Lavasplitt kommt allerdings nicht infrage da wir dieses bereits im Garten verwendet haben und die Beete ein Katzenklo für die ganze Nachbarschaft sind.
Gefragt von Tina

Auch Bernd stellt uns eine ähnliche Frage:
Hallo zusammen, ich bin relativ neu hier und habe eine Frage bezüglich Hochbeet mulchen. Unter der Suchfunktion habe ich bis jetzt leider nicht das richtige gefunden. Mein Hochbeet ist 3,0 x 1,2 Meter groß und ich möchte es mit Rasenschnitt mulchen so dass die Erde nicht der prallen Sonne ausgesetzt ist.
Das habe ich früher schon bei meinen kleineren Hochbeeten versucht aber leider musste ich nach einigen Tagen feststellen das mein Gemüsebeet voll mit Schnecken war. Absammeln war fast unmöglich da sie im Rasenschnitt-mulch ein perfektes Versteck hatten. Was kann ich machen das mein Hochbeet trotz einer Mulchschicht nicht von Schnecken befallen werden?

Gefragt von

9 Kommentare

  • Claudia sagt:

    unterhalb Hornspäne geben, denn manche Pflanzen vertragen dies nicht so gut

  • Fragestellerin sagt:

    Kann ich den Rasen Schnitt einfach so auf den Beeten verteilen oder sollte ich ihn erst trocknen lassen? Habe etwas Angst wg Schimmel…

  • Gabi sagt:

    Ich packs drauf und versuch ein bisschen mit Erde zu mischen. Geht dann schneller und fliegt nicht gleich weg wenn der Schnitt trocken wird. Und die Vögel buddeln nicht ganz so heftig den Schnitt weg

  • Conny sagt:

    Habe gerade gehört, dass das ziemlich zu stinken anfängt…. Wie hoch macht ihr die Schicht?

  • Ann-Kathrin sagt:

    nicht so dick Mulchen, dann stinkt es auch nicht. Zwei, drei Zentimeter, so dass der Boden gut bedeckt ist

  • Silke sagt:

    Als Dünger? Naja. Hilft gegen Erosion, Austrocknung und stört das Unkraut ein bisschen. Aber als Dünger taugt das nicht viel.

  • Ann-Kathrin sagt:

    es ist Futter für Asseln, Springschwänze, Regenwürmer, etc.
    da alle diese Bodenbewohner den Boden aufbessern, taugt es im weitesten Sinne schon als Dünger 🙂
    man sollte allerdings hin und wieder tierische Produkte -Mist oder Hornspäne zB- einbringen

  • Kelly sagt:

    Untersuchungen haben gezeigt, dass Schnecken kein Koffein vertragen. 😉 Allerdings streuen viele nur den gebrauchten Kaffeesatz aus – was wenig bis keine Wirkung hat, weil das Koffein weitgehendst raus ist. Ich bekomme meine schneckengefärdeten Pflanzen durch, wenn ich FRISCHES Kaffeepulver rundum streue. Es reicht der billigste, den man kriegen kann und der muss natürlich nach Regen erneuert werden.

  • Sabrina sagt:

    Ich habe von einer Pflanzenlieferung einiges Stroh übrig und frage mich, ob man das auch einfach auf das Staudenbeet aufbringen kann? Die Beete sind noch recht neu und so sind noch etliche Lücken vorhanden.
    Macht das überhaupt Sinn oder wird das nur eine Sauerei?
    Würde es reichen das Stroh obenauf zu legen oder muss man es in den Boden einarbeiten?

Schreibe einen Kommentar zu Ann-Kathrin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.