Wespe im Winter aussetzen?

Wespe im Winter aussetzen

Kann mir einer sagen was ich mit der jetzt machen soll hab die gerade in unserem Wohnzimmer eingefangen ! Überlebt die jetzt wenn ich sie raussetze ? Ist das eine Königin?

Wir hatte dieses Jahr einen Kammerjäger hier, der unser Nest beseitigt hat – weil eben nicht alle Arten geschützt sind. Er erzählte, dass man das machen soll, weil sie sich im Winter ins Innere des Hauses zurück ziehen und schon massive Schäden am Gemäuer, Holz etc hinterlassen. Stimmt das denn?

Gefragt von

12 Kommentare

  • Nicole sagt:

    Die hat sich wohl vertan. Habt ihr einen Schuppen? Da würde ich sie freilassen. Sie muss ja auch irgendwie zu euch gekommen sein. 🤔

  • Roland sagt:

    Ist eine Königin. Einfach an eine witterungsgeschützte Stelle aussetzen z. B einen Holzschuppen

  • Susanne sagt:

    Vorher ihr etwas Zuckerwasser zur Stärkung geben. Sie ist bestimmt geschwächt…

  • Lars sagt:

    Susanne, ANSICH gut…nur ob das jetzt viel nützt. ..wer weiß. .. es ist Winter. ..die hat Grade garni auf der Bildfläche zu suchen….. das wird ihr sicherlich zum Verhängnis werden…

  • Susanne sagt:

    Lars, Nahrung geben, kann nie schaden. Man kann es nur versuchen und sie dann in einem Holzschlitz in einem geschützten Unterstand unterbringen…

  • Burkhard sagt:

    Wenn Du die Möglichkeit hast, sie in einen Schuppen, Garage oder so zu bringen wäre es ideal. Stell ein bisschen Zuckerwasser dazu. Mit Glück schafft sie es wieder in die Winterstarre zu fallen.

  • Christiane sagt:

    ich habe einem solchen unerwartetem Besucher mit einem Tropfen lauwarmen Wasser mit einer winzigen Menge Zucker drin angeboten ,
    sie in Ruhe gelassen , und nach einer Weile an einem halbwegs geschütztem Ort auf Terrasse „ausgesetzt“ …

  • Sascha sagt:

    Also es ist eine Wespe keine Biene nur um Klarheit zu schaffen ! Ich werde sie in unseren Holzschuppen setzen das ist glaub ich eine gute Idee den Rest muss die Natur regeln Danke für eure Ratschläge !

  • Petra sagt:

    Es leben jetzt nur noch Königinnen. Das Volk ist tot. Sie sucht einen Platz zum überwintern, um dann im Frühjahr einen neuen Platz zu suchen, wo sie einen neues Volk gründet. Wir hatten die letzten Tage auch schon einige im.Haus….ich hab sie raus getan, weil wir beide hoch allergisch sind, bei Wespenstich.

  • Christiane sagt:

    Hallo ?? Weshalb sollte es einen Unterschied machen , ob das geflügelte Plüschtierchen eine Biene oder Wespe ist ?
    Oder – was es nicht ist – eine Hornisse wäre ?

    Und wenn es eine Spinne wär, würde ich es genau SO machen , ich ich es oben beschrieben habe :
    Mit Zuckerwasser füttern,
    in Ruhe lassen ,
    möglichst geschützt nach draußen bringen !!

  • Tom sagt:

    Das ist ein Fall für den tierschutz… Am besten alarmierst du die Behörden, ein Experte muss her und das Tier genauestens untersuchen… Ich würde das Gebiet weiträumig absperren. Das Bundesumweltministerium wird alles nötige in die Wege leiten.

  • Karina sagt:

    Manche Kommentare hier finde ich echt beschämend. Und die Leute die dazugehören, sind genau das Problem an unserer immer mehr rücksichtslosen und immer weiter verkümmernden Gesellschaft. Die Herzlosigkeit und die Verspottung gegenüber mitfühlenden Menschen ist erschreckend und alarmierend. Da muss man sich nicht mehr wundern, dass sich die Natur bzw. Mutter Erde langsam aber sicher wehrt wo sie nur kann. Denn der Respekt gegenüber dieser Erde fängt beim kleinsten und für euch noch so unbedeutendstem Lebewesen an. Und nur fyi, jedes noch so kleine Käferchen hat mehr Daseinsberechtigung auf diesem Planeten als ein Mensch, der sich immer über alles stellen wird, weil er denkt er sei die Krone der Schöpfung und mehr wert als alles andere.

Schreibe einen Kommentar zu Roland Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.